News
October 16, 2017
Unsere Antwort auf den Dokumentarfilm: „Roundup, der Prozess“

Wir haben von der bevorstehenden TV-Ausstrahlung des Dokumentationsfilms „Roundup – Der Prozess“ – geführt von der Aktivistin Marie-Monique Robin – Kenntnis genommen. Dieser Dokumentarfilm blickt erneut auf einen Prozess gegen Monsanto, der im Oktober 2016 stattfand und dessen voreingenommene Meinung erstmals im vergangenen April veröffentlicht wurde. Monsanto reagierte auf diese einseitige Darstellung und publizierte einen offenen Brief, um angemessen auf diese Aktivisten zu reagieren.

Es ist nicht das erste Mal, dass Frau Robin einen Film über Landwirtschaft oder unser Unternehmen dreht und damit Aufmerksamkeit auf sich zieht. Bevor wir diese Dokumentation bewerten, warten wir zunächst die Ausstrahlung ab. Die Erfahrung hat uns jedoch gelehrt, dass ihre Arbeit weit über jeden journalistischen Ansatz hinausgeht und sich hauptsächlich darauf beruft, Gegner von innovativen Agrartechnologien und Monsanto zu filmen und ihnen somit eine Bühne zu geben.

Monsanto ist ein Landwirtschaftsunternehmen. Wir bieten sichere und effektive Produkte, die Landwirten helfen, sicher, effizient und nachhaltig zu wirtschaften. Darüber hinaus ist Glyphosat, ein Bestandteil von Roundup, bereits seit über 40 Jahren weltweit auf dem Markt vertreten und wahrscheinlich der derzeit am besten untersuchte Pflanzenschutzmittelwirkstoff. Bei bestimmungsgemäßer und sachgerechter Anwendung stellt Glyphosat kein Risiko für Mensch und Umwelt dar.

JOIN THE DISCUSSION

Your email address will not be published. Required fields are marked *